Apeldoorn Recumbent Bicycle Racing Record Weekend - WRRA Records - Recumbent racing -  Ligfiets racing
 Racer Profiles Sponsors Schedule  WRRA Records OmniSport Results Pictures
 Übersetzungen: Englisch   Niederländisch
Liegerad Rekord-Wochenende
Am Samstag, den 17. und Sonntag, den 18. Oktober 2009 wird in Apeldoorn (Niederlande) ein spektakuläres Rekord-Wochenende ausgerichtet. Das Ziel ist dabei, die bestehenden UCI-Weltrekorde über 200m mit fliegendem Start, 1000m und eine Stunde zu verbessern.

1933 stellte der Franzose Francis Faure mit einem Liegerad einen UCI-Stundenweltrekord auf. Dies führte 1934 zum Ausschluß von Liegerädern von Wettbewerben und Rekordversuchen durch die UCI. Danach wurde es lange Zeit still um das Liegerad, bis durch die Ölkrise der siebziger Jahre in den USA das Interesse an Liegerädern und Rekorden damit wieder aufkam. Neue Rekorde wurden aufgestellt und auch in den Niederlanden wuchs das Interesse an Liegerädern. Dies führte 1984 zur Gründung der Nederlandse Vereniging voor Human Powered Vehicles (NVHPV), des niederländischen Vereins zur Förderung muskelkraft-betriebener Fahrzeuge.

25 Jahre nach der Gründung der NVHPV ist es Zeit für eine Rückschau. Was wurde erreicht? Die Rekorde, mit denen es in den siebziger Jahren begann, wurden immer weiter verbessert. Inzwischen steht der 200m Sprint-Weltrekord der Herren bei 132km/h, der der Damen bei 107km/h. Der Stundenweltrekord der Herren stieg auf 87km, der der Damen auf 74km. Doch all diese Rekorde wurden mit hochentwickelten, strömungsgünstigen Fahrzeugen an besonderen Orten aufgestellt, die solch hohe Geschwindigkeiten ermöglichen.

Der Stundenweltrekord mit einem unverkleideten Liegerad, mit dem der Ausschluß des Liegerades durch die UCI 1934 ihren Anfang nahm, stand lange Zeit im Schatten. 1996 fuhr Chris Boardman auf einem, damals noch von der UCI als regelkonform anerkanntem Rennrad, 56.375km in einer Stunde. Gert-Jan Wijers erreichte 50,389 auf einem unverkleideten Liegerad, während Hans Wessels auf einem heckverkleideten Liegerad 53,019km fuhr. Auch liegen die Rekorde im 200m Sprint und über 1000m deutlich unter den heutigen UCI-Rekorden über diese Strecken.

Lange Zeit wurden für unverkleidete Liegeräder gar keine Bestleistungen festgehalten. Mit der Gründung der World Recumbent Racing Association (WRRA) wuchs das Interesse an diesen Rekorden und auch hier stiegen die Bestleistungen weiter an.

Was den unverkleideten Rekord so reizvoll macht, ist, daß es viel mehr für einen Rekordversuch geeignete Örtlichkeiten gibt. Es gibt deutlich mehr Radrennbahnen als Automobil-Teststrecken. Ausserdem liegt der Rekord auf der Radrennbahn um einiges niedriger. Die Geschwindigkeiten, die von vollverkleideten Rädern erreicht werden, sind inzwischen viel zu hoch, um auf Radrennbahnen noch sicher gefahren werden zu können. In den Niederlanden gibt es derzeit keine Strecke, auf der ein Rekordversuch mit einem vollverkleideten Rad sicher durchgeführt werden kann.

Darüberhinaus ist es viel einfacher, ein unverkleidetes Rad für einen Rekordversuch zu kaufen oder selber zu bauen. Damit wird es einer viel größeren Gruppe von Sportlern ermöglicht, in die Rekordjagd einzusteigen. Dies kann dann auch als Einstieg in die Spitze der HPV-Rekordhatz, den Vollverkleidungen, dienen. Trotzdem ist gerade der Vergleich mit den UCI Rekorden interessant. Gerade für diejenigen, die auf einem UCI-konformen Rennrad unterwegs sind.

Daher nimmt der NVHPV sein 25-jähriges Gründungsjubiläum zum Anlaß, dem Rekord auf unverkleideten Liegerädern einen neuen Impuls zu geben und organisiert daher im Oktober 2009 ein Rekord-Wochenende auf der Radrennbahn in Apeldoorn. Dort soll die Jagd nach den UCI-Bestmarken eröffnet werden. Demjenigen Fahrer, der unverkleidet einen bestehenden UCI-Rekord verbessert, wird eine ansehnliche Prämie in Aussicht wird gestellt.
 

Das Rekordwochenende findet am 17. und 18. Oktober 2009 auf dem Velodrom in Apeldoorn statt. Ziel ist es, die bestehenden UCI-Rekorde über eine Stunde, 1000m sowie im 200m Sprint (vgl. Tabelle) mit einem unverkleideten, bzw. einem heckverkleideten Rad zu brechen. Wer ernsthaft vorhat, einen Rekord anzugreifen, meldet sich bitte bei Ellen van Vugt (recordweekend@ligfiets.net) an. Vor allem die Anzahl der Startplätze für einen Stundenweltrekord-Versuch sind begrenzt.

Bei jeder Anmeldung muß nachgewiesen werden, daß der Starter bereits eine Bestmarke vorweisen kann, die maximal 5% von der bestehenden Bestmarke abweicht. Für den Stundenweltrekordversuch kann dies auch in einem Kriterium geschehen sein, das mindestens 30 Minuten gedauert hat. Ein Zeitfahren geniesst allerdings Vorrang. Wenn für einen Teilwettbewerb zuviele Anmeldungen vorliegen, behält sich das Rekordkomittee vor, die chancenreichsten Starter auszuwählen. Selbstverständlich sind die derzeitigen Rekordhalter ebenfalls eingeladen, ihre Bestmarke zu verteidigen.

 

Rekord Männer Frauen
UCI  Open WRRA Unfaired WRRA Tailfared UCI Open WRRA Unfaired WRRA Tailfaired
1 stunden 56.375 Boardman 50.529 Bonneteau 53.019 Wessels 48.159 Longo - - 46.241 Schuit
200m fliegen 9.572 Sireau 11.4 Costin 11.3 Wessels 10.831 Slioussareva 13.46 Vugt - -
1 km 58.875 Tournant 1.07,50 Costin 1.07,22 Wessels - - 1.19,79 Vugt - -

Aber auch dem Publikum wird Interessantes geboten: Es stehen 10 SRM-Leistungsmessgeräte zur Verfügung, mit denen die gefahrene Geschwindigkeit und die erbrachte Leistung der Starter live verfolgt werden kann. Das Wochenende wird von einem Abendessen beschlossen, bei dem die Siegerehrung vollzogen wird. Hier werden auch die eventuellen Preisgelder an die nezuen Rekordhalter ausgeschüttet.

Als Preise sind ausgeschrieben:
Verbesserung des Stundenweltrekordes von Chris Boardman mit einem unverkleideten Rad: 2500 €
(Unser Ziel ist es, diesen Betrag so weit wie möglich zu erhöhen. Weitere Sponsoren sind herzlich Willkommen)

Verbesserung des Stundenweltrekordes von Jeannie Longo durch eine Dame mit einem unverkleideten Rad: 1000 €
(Auch diesen Betrag versuchen wir, soweit wie möglich zu erhöhen)

Verbesserung eines WRRA-Rekordes: 150 EUR.

Zu diesem Abendessen sind sowohl Fahrer als auch Zuschauer herzlich eingeladen. Bitte melden Sie sich hierzu unter info@elan.cc an.

Links:

Manbijthond Apeldoorn Video
 

 

Back to Recumbent racing   Copyright 2009 www.recumbents.com